Welche Techniken gibt es?

Hypnose

Mit Hypnose haben wir ein Werkzeug um in eine gezielte Trance zu gelangen. Mit dem unbewussten Wissen des Therapeuten können jetzt neue Ressourcen angezapft werden, oder sinnarme Muster durch sinnhaftere ersetzt werden. Dazu muss auch der Therapeut in Trance gehen.

Provokation

ist eine Technik, die Prof. F. Farrelly weiterentwickelt hat. Jedes Hirn geht in Trance wenn es überfordert wird. Wenn bisheriges Verhalten in seiner Konsequenz mehr und mehr überspitzt übertrieben wird, bis es für das eigene Hirn nicht mehr akzeptabel ist. Wenn das liebevoll, aber sehr frech, mit dem richtig guten Draht zum Patienten passiert, dann sucht sich das Hirn neue Wege aus dem Dilemma.

Systemische Therapie

bringt in ihrer Ganzheitlichkeit krankhaftes, schädliches Verhalten in einen Systemkontext und bewirkt, dass sich die Erkenntnis unbewusst aufbaut, wenn Du Dich veränderst, dann verändert sich das System und damit Dein Problem. Erwarte nie, dass sich das System ohne Not verändert.

Jede Form der Psychotherapie

Wenn das Hirn aus Versehen in Trance gerät, dann hat jede Form der Kommunikation die Chance etwas zu verändern.

Druckbare Version